Sie sind hier :
  1. Abkürzungen

Abkürzungen

abwert.
Adj.
adj.
Adv.
adv.
ähnl.
Akk.
Akt.
allg.
Art.
Attr.
attr.
bes.
best.
°BZ
dass.
Dat.
Dekl.
dekl.
Dem.pron.
ders.
dgl.
Dim.
ehem.
eigtl.
etw.
Etym.
etym.
f.
Fachspr.
fachspr.
FlN
FN
Fut.
Geb.
Gen.
Genus?
geogr.
gespr.
hd.
Imp.
Indik.
Inf.
insbes.
Interj.
intrans.

iron.
Jh.
jmd., jmdm.
jmdn., jmds.
kindl.
°KM
Komp.
Konj.
Konjug.
konjug.
Konjunkt.
landw.
Lautf.
Litspr.
litspr.
m.
männl.
Mda., Mdaa.
mdal.
n
n.
Neulaus.
°NOL
Nom.
nOstlausitz
ö
öKürzung
oberlaus.
Obj.
od.
ON
Ord.
Ostlaus.
Part.
Part. Prät.
Pass.
Perf.
Pers.
Personalpron.
Pl.
Plusqu.
PN
poln.
Poss.pron.
präd.
Präp.
Präs.
Prät.

Pron.
RA
refl.
RN
s
sachl.
sächs.
scherzh.
Schlesien
selt.
Sg.
slaw.
so g.
sorb.
-spr.
st.
stv.
Subj.
Subst.
subst.
Sup.
sw.
swv.
Syn.
syn.
trans.
tsch.
übertr.
Umg.
umg.
unbest.
unflekt.
unpers.
unregelm.
urspr.
V.
veralt.
Verbr.
verbr.
verstr.
Volksetym.

volksetym.
vorwieg.
w
Wb.
weibl.
wKürzung
Westlaus.
Zahladj.
°ZI
Zuss.
= abwertend
= Adjektiv (Eigenschaftswort)
= adjektivisch (eigenschaftswörtlich)
= Adverb (Umstandswort)
= adverbial (Umstandswort betreffend)
= ähnlich
= Akkusativ (vierter Fall)
= Aktiv (Tätigkeitsform)
= allgemein
= Artikel (Geschlechtswort)
= Attribut (Beifügung)
= attributiv (beifügend)
= besonders
= bestimmt
= Landkreis Bautzen
= dasselbe
= Dativ (dritter Fall, Wemfall)
= Deklination (Beugung)
= dekliniert, deklinabel (beugbar)
= Demonstrativpronomen (hinweisendes Fürwort)
= derselbe
= dergleichen
= Diminutivum (Verkleinerungsform)
= ehemalig
= eigentlich
= etwas
= Etymologie (Wissenschaft von der Herkunft, Geschichte und Wandlung von Wörtern)
= etymologisch
= feminin (weibliches)
= Fachsprache
= fachsprachlich
= Flurname(n)
= Familienname
= Futur (Zukunft als Zeitform des Verbs)
= Gebiet(e)
= Genitiv (zweiter Fall, Wesfall)
= Genus unbekannt (grammatisches Geschlecht unbekannt)
= geographisch
= gesprochen
= hochdeutsch
= Imperativ (Befehlsform des Verbs)
= Indikativ (Wirklichkeitsform)
= Infinitiv (Grundform des Verbs)
= insbesondere
= Interjektion (Ausrufe- und Empfindungswort)
= intransitiv (nicht zielend, kein Akkusativobjekt nach sich ziehendes u.
kein persönliches Passiv bildendes Verb)
= ironisch
= Jahrhundert
= jemand (-em, -en, -es)
= jemand (-em, -en, -es)
= kindlich
= Landkreis Kamenz
= Komparativ (erste Steigerungsstufe)
= Konjunktiv (Möglichkeitsform des Verbs)
= Konjugation (Beugung des Verbs nach Geschlecht, Zahl, Zeit u. Modus)
= konjugiert (gebeugt)
= Konjunktion (neben- oder unterordnendes Bindewort)
= landwirtschaftlich
= Lautform(en)
= Literatursprache
= literatursprachlich
= maskulin (männliches)
= männlich
= Mundart(en)
= mundartlich
= nördlich (in Verbindung mit abgekürzten geogr. Angaben)
= Neutrum (sächliches Geschlecht)
= neulausitzisch
= Niederschlesischer Oberlausitzkreis
= Nominativ (erster Fall, Werfall)
= nördliche Ostlausitz
= östlich (in Verbindung mit abgekürzten geographischen Angaben)
= östliche Kürzungsmundart
= oberlausitzisch
= Objekt (Gegenstand)
= oder
= Ortsname(n)
= Ordinale (Ordnungszahl)
= ostlausitzisch
= Partizip (Mittelwort)
= Partizip Präteritum
= Passiv (Leideform)
= Perfekt (Vollendung in der Gegenwart)
= Person
= Personalpronomen
= Plural (Mehrzahlform)
= Plusquamperfekt (vollendete Vergangenheit)
= Personenname(n)
= polnisch
= Possessivpronomen (besitzanzeigendes Fürwort. z.B. mei)
= prädikativ (Satzaussage betreffend)
= Präposition (Verhältniswort)
= Präsens (Gegenwart)
=Präteritum (Zeitform des Verbs, mit der ein in der Vergangenheit vollständig abgeschlossenes Geschehen ausgedrückt wird, Imperfekt)
= Pronomen (Fürwort, z.B. iech, mei)
= Redensart(en)
= reflexiv (rückbezüglich, z.B.: siech scham)
= Rufname(n)
= südlich (in Verbindung mit abgekürzten geographischen Angaben)
= sachlich
= sächsisch
= scherzhaft
= in Schlesien verwendet
= selten
= Singular (Einzahl)
= slawisch
= so genannt
= sorbisch
= -sprache, -sprachlich
= stark beugbar
= starkes Verbum (stark beugbares Tätigkeitswort)
= Subjekt (Satzgegenstand)
= Substantiv (Gegenstandswort)
= substantivisch (in der Art eines Substantivs)
= Superlativ (2.Steigerungsstufe, Höchststufe, z.B. oan schinnstn)
= schwach beugbar
= schwaches Verbum (schwach beugbares Tätigkeitswort)
= Synonym (sinnverwandtes Wort, z.B. odersch, grätch, pfeckch,kraajglch, fuchtch)
= synonym (sinnverwandt)
= transitiv (ein Akkusativobjekt fordernd)
= tschechisch
= übertragen
= Umgangssprache
= umgangssprachlich
= unbestimmt
= unflektiert (ungebeugt)
= unpersönlich
= unregelmäßig
= ursprünglich
= Verb
= veraltet
= Verbreitung
= verbreitet
= verstreut
= Volksetymologie (Verdeutlichung eines unbekannten Wortes durch dessen Anlehnung an bekannte klangähnliche Wörter)
= volksetymologisch
= vorwiegend
= westlich (in Verbindung mit abgekürzten geographischen Angaben)
= Wörterbuch
= weiblich
= westliche Kürzungsmundart (Weifa, Steinigtwolmsdorf)
= westlausitzisch
= Zahladjektiv (Zahlwort)
= Landkreis Löbau - Zittau
= Zusammensetzung(en)